3 TAGE DETOX KUR

June 14, 2016

Nachdem ich die Detox Journey von Berries & Passion online über Snapchat sowie ihrem Blog verfolgt habe, bin ich zu dem Entschluss gekommen selbst eine Entgiftungskur zu starten.

 

Ich habe mich für eine dreitägige Detox Kur entschieden. Es gibt auch die Möglichkeit

diese auch auf 5 Tage oder sogar 10 Tage auszudehnen.

 

 

Wo bekomme ich Detox Säft her?

 

Grundsätzlich gibt es viele verschiedene Detox Anbieter.

Die Juice Delight Kur beispielsweise kann man online unter www.detox-delight.at bestellen. Einfach das gewünschte Paket sowie das Lieferdatum aussuchen und los geht’s.

 

Leider hat das Detox Erlebnis seinen Preis. Für die Drei-Tages-Kur inkl. Lieferung muss man schon mal mit 170€ rechnen. Das ist natürlich viel, aber es hat auch einen positiven Aspekt: Bei dieser Summe überlegt man zweimal ob schummeln sich lohnt. Die Lieferkosten sind im Preis inkludiert und mit 35€ auch sehr teuer. Aber man darf nicht vergessen, dass es 18 Flaschen in einer großen Kühlbox sind. Die haben eben auch Gewicht und deswegen ist eine günstige Zustellung nicht möglich. Mein Paket wurde am Donnerstag um 8:30 Uhr geliefert.

 

 

Meine Kur habe ich freitags nach dem Aufstehen begonnen. Ich habe mir gedacht, dass ich ohne Koffein schwer meinen Arbeitstag meistern kann und deswegen habe ich die Kur bewusst über das Wochenende gemacht. Was sich im Nachhinein als sehr gute Idee rausgestellt hat.

 

Wie funktioniert die Kur?

 

Gestartet habe ich Freitag nach dem Aufstehen mit dem ersten Saft. Man trinkt alle zwei Stunden - also sechsmal am Tag - einen Juice Delight Saft. Die Reihenfolge wird vom Hersteller vorgegeben.

 

Ich habe das Paket: Juice Delight Easy - Der umkomplizierte Cleanse gewählt.

 

Folgende Säfte waren in meinem Paket:

 

Täglich:

500 ml Kick-Starter: Wasser, Grapefruit, Apfel, Ahornsirup, Zitrone, Chili

500 ml Roots on Fire: Karotte, Orange, Pink Grapefruit, Kurkuma, Chili

500 ml Heartbeet: Apfel, Karotte, Rote Beete, Birne, Ingwer, Zitrone, Limette

500 ml Liquid Salad: Apfel, Orange, Fenchel, Gurke, Spinat, Weizengras

500 ml Shineapple: Apfel, Ananas, Stangensellerie, Gurke, Kokoswasser, Zitrone, Zitronengras

500 ml Going CocoNuts: Wasser, Cashews, Kokosflocken, Agavendicksaft, Limette, Zitronengras, Himalaya Salz, Vanille

 

Alle Säfte sind 100% organic, natürlich, kaltgepresst, vegan, glutenfrei, nicht erhitzt oder pasteurisiert sowie ohne künstliche Zusatz- und Konservierungsstoffe.

 

Mein persönlicher Favorit war der Heartbeet Saft – denn rote Rüben und Ingwer sind ganz nach meinem Geschmack. Wer auf fancy Dinge steht, dem kann ich Going CocoNuts ans Herz legen.

Der schmeckt herrlich nach Nuss und Kokos und erinnert an weiße Schokolade.

 

 

Auf den ersten Drink war ich am meisten gespannt, er schmeckte ungewöhnlich und noch dazu sehr stark nach Grapefruit. Ich persönlich war sehr überrascht, dass die zwei Stunden zwischen den Säften ohne Hunger überstanden habe.

 

Aber schon am ersten Tag hat sich die erste Nebenwirkung gezeigt. Am zweiten Tag habe ich leichtes Kopfweh verspürt und war sehr, sehr müde. Ich habe am Samstag 15,5h geschlafen. Ich denke, es hatte aber auch mit körperlicher Anstrengung zu tun – denn ich war jeden Tag trotz Kur laufen. Am letzten Tag habe ich dann 10h geschlafen und musste mich nach meinem 7km Lauf noch mal für 3h hinlegen.

 

Was ihr wissen solltet! Eine Detox Kur ist für den Körper sehr anstrengend. Nachdem ich sehr schlank bin hat mein Körper auf keine Energiereserven zurückgreifen können und das Ergebnis war schlicht und einfach Müdigkeit. Nach nur 3 Tagen Detoxkur habe ich 2 kg abgenommen.

Abnehmen war bei der Kur nicht mein Ziel, aber es ist natürlich ein Nebeneffekt wenn man nur 1200 Kalorien am Tag zu sich nimmt. Am dritten Tag hatte ich schon große Lust mal wieder feste Nahrung zu mir zu nehmen. Aber ich habe auch bemerkt, dass sich mein Körper schon auf die Kur eingestellt hat.

 

Ich werde meine Detox Kur auf jeden Fall nach einem halben Jahr wiederholen. Schlussendlich kann ich euch noch sagen, dass ich am Montag nach der Kur keinen Kaffee oder Red Bull gebraucht habe um in die Gänge zu kommen. Ich fühle mich wirklich gut und voller Energie. Ich hoffe der Effekt hält noch lange an. 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© Copyright 2020 Daniela Zidek

IMPRESSUM    DATENSCHUTZERKLÄRUNG