VEGANER APFELKUCHEN AUS MÜRBTEIG

Klassischer Apfelkuchen mal anders – aus Mürbteig mit Dinkelmehl & ohne Zucker.

Heute habe ich einen fruchtig-leckeren Apfelkuchen gebacken, der super easy & schnell geht und das Beste daran:

Er enthält keine Zusatzstoffe, ist daher gesünder und auch für die Veganer & Kalorienbewußte unter euch geeignet.

Du brauchst dafür Dinkelmehl, Xylit, Weinstein, Kokosreisdrink, Kokosöl und last but not least - fruchtige Äpfel. Und am besten auch Bio!

Zutaten für ein Blech Kuchen :

Teig:

250g Bio Dinkelmehl (am Liebsten von Ja! Natürlich)

50g Xylit

1 Packung Weinstein

90ml Kokosöl

100ml Kokosreisdrink von Alpro

Belag:

5g Zimt

20g Cranberrys

500g Bio Äpfel

30g geriebene Mandeln

Anleitung:

  1. Alle Zutaten vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten, die Masse gut durchkneten bis sie eine teigartige Konsistenz hat.

  2. Die Äpfel in grobe Stücke schneiden. Wenn ihr Bio Äpfel verwendet müsst ihr die Äpfel nicht schälen.

  3. Den Teig auf dem Backpapier ausrollen und mit den Mandeln bestreuen. Danach Äpfel, Cranberrys und Zimt gleichmäßig verteilen

  4. Den Kuchen für ca. 30 min bei 170 Grad goldbraun backen.

Ein Stück Kuchen hat ca. 200 Kalorien

Mein Tipp:

Ihr könnt den Kuchen auch mit anderen Früchten und Superfood füllen.

© Copyright 2020 Daniela Zidek

IMPRESSUM    DATENSCHUTZERKLÄRUNG    AGBs   VERSAND