CHEESECAKE MUFFINS MIT LIZZA TEIG

March 9, 2017

Mit Lizza Teig und Erythrit

 

Wusstet ihr eigentlich, dass man mit Lizza Pizza Teig auch Süßspeisen machen kann?

Ich habe das für euch ausprobiert und kleine Cheesecake Muffins damit zubereitet. Als Grundbasis habe ich mein Cheesecake Rezept  verwendet und nur die Zuckermenge angepasst.

 

Die Muffins sind Low Carb und mit Erythrit Zucker.

 

Was genau ist Erythrit?

Dieser hat grundsätzlich fast keine Kalorien und ist nicht so schädlich wie herkömmlicher Zucker für unseren Körper. Erythrit gehört chemisch zu den Zuckeralkoholen und wird vom Körper nicht aufgenommen und daher auch nicht verstoffwechselt sondern normal ausgeschieden. Er ist auch nicht schlecht für die Zähne, weil dadurch keine Karies entstehen kann.

 

Was sind Zuckeralkohole?

Alditole sind nichtcyclische Polyole, die sich strukturell als Reduktionsprodukte von Kohlenhydraten (Zuckern) ableiten. Sie werden auch als Zuckeralkohole bezeichnet.

Einige Alditole werden als Zuckeraustauschstoffe in diätischen Lebensmitteln eingesetzt, weil sie den Blutzuckerspiegel nicht erhöhen und kein Insulin benötigen um abgebaut zu werden. Deshalb sind sie für Diabetiker geeignet. Einige Zuckeralkohole schmecken süß; die Industrie kann damit den echten Zuckergehalt von Produkten reduzieren. Erythrit wird chemisch hergestellt und kommt in der Natur nicht vor. Zuckeraustauschstoffe sind aber nicht zu verwechseln mit Süßstoffen, die meist eine deutlich höhere Süßkraft besitzen und dabei trotzdem fast kalorienfrei sind.

 

Grundsätzlich ist Erythrit weniger süß - er erreicht nur etwa die Hälfte der Süße von Zucker. Ich habe daher in diesem Rezept 200g Erythrit verwendet. Normalerweise verwende ich 100g Xylit oder Kokosblütenzucker.

 

Leider wird Zuckeralkohol nicht von jedem gut vertragen. Erythrit wird zwar zu rund 90 Prozent über den Dünndarm aufgenommen und über die Niere wieder ausgeschieden. Doch können die restlichen zehn Prozent für typische Nebenwirkungen von Zuckeralkoholen wie Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall sorgen. Dennoch wird von allen Zuckeralkoholen Erythrit am besten vertragen.

Ich würde daher nicht für jeden Kuchen Erythrit verwenden. Hin und wieder sollte es aber für einen gesunden Körper kein Problem sein.

Erythrit hat 20kcal pro 100g. Weißer Zucker hat im Vergleich fast 400 Kalorien und Birkenzucker etwa 240 Kalorien pro 100g. Erythrit wird auch unter folgenden Handelsnamen ausgewiesen: Erylite, Sukrin, Erythritol, Neue Süsse, Sucolin, Xucker Light, sweetERY11

 

 

Zum Rezept:

 

Zutaten für ca. 16 Muffins

  • 110g Lizza Teig

  • 2x 37g (eine Packung) Vanille Pudding

  • 1 Packung Weinstein

  • 2 Eier

  • 150g Erythrit

  • 750g Magertopfen

  • 50g Cranberrys

  • 170g Philadephia 3%

  • Einen Schuss Agavendicksaft

  • Runder Keksausstecher

  • Muffins Papier/ Formen  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

  1. Den Lizza Teig öffnen und den Boden für die Muffins mit einem Keksausstecher ausstechen.

  2. Den Lizza Boden in die Formen legen und mit ein wenig Agavendicksaft beträufeln und mit Cranberrys bestreuen.

  3. Die Formen mit dem Lizza Boden ca. WIE LANGE ? Minuten ziehen lassen.

  4. Vanille Pudding, Weinstein, Erythrit, Eier, Magertopfen und Philadelphia in einer Schüssel vermischen und ein wenig Wasser dazu geben.

  5. Alles durchmixen bis es zu einer homogenen Masse wird. Sollte die Mischung zu wenig flüssig sein, noch ein bisschen mehr Wasser dazu geben.

  6. Die Cheesecake Masse in die Muffin Formen füllen und auf dem Lizzateig verteilen.

  7. Für ca. 40 Minuten bei 170 Grad mit Ober- und Unterhitze backen.

     

     

     

     

     

     

     

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© Copyright 2018 Daniela Zidek

IMPRESSUM    DATENSCHUTZERKLÄRUNG