LOW-CARB BEERENKUCHEN


Ich bin immer auf der Suche nach Lebensmitteln mit wenig Kohlenhydraten. Eine Kohlenhydrate-reduzierte Kost sorgt dafür, dass man leichter sein Gewicht halten kann. Bei einigen Rezepten, gerade bei Kuchen, müssen dann Alternativen zu herkömmlichem Mehl her. Für diesen Kuchen habe ich Leinsamenmehl und Sojamehl verwendet. Beide Mehlarten haben grundsätzlich weniger Kohlenhydrate als jedes andere Mehl und sind noch dazu glutenfrei.

Weiters enthalten Leinsamen Ballaststoffe und sind somit auch gut für den Darm. Für den Fruchtbelag habe ich Beeren gewählt. Beeren gehören zu jenen Früchten mit wenig Fruchtzucker. Durch den geringen Fruchtzuckergehalt steigt der Insulinspiegel nicht so stark an und kann somit nach dem Essen auch nicht wieder stark abfallen und so für Heißhungerattacken sorgen.

Zutaten:

1 Packung Backpulver

130g Leinsamenmehl

70g Sojamehl

250g Magertopfen

100g Kokosöl

30g Kokosflocken

100g Kokosblütenzucker

600g gemischte Beeren (Tiefgefroren)

100ml Wasser

Zubereitung: Der Low-Carb Kuchen ist ganz einfach gemacht:

  1. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mixen.

  2. 30min ziehen lassen, damit das Leinsamenmehl quellen kann.

  3. Danach ein Kuchenblech mit Backpapier auslegen.

  4. Den Kuchen auf dem Backpapier auswalzen.

  5. Die Beeren auf dem Kuchenteig verteilen.

  6. Den Low-Carb Kuchen ca. 30-40 min bei 170 Grad (Ober-und Unterhitze) backen.

© Copyright 2020 Daniela Zidek

IMPRESSUM    DATENSCHUTZERKLÄRUNG    AGBs   VERSAND