Vegane selbstgemachte Schokolade

November 19, 2019

Hin und wieder habe ich Lust auf Schokolade, aber ich esse keine Kuhmilch. Ich weiß, es gibt dazu einige Theorien. Wissenschaftlich erwiesen ist, dass Kuhmilch zu viel Wachstumshormone enthält, den Magnesium-Calcium-Haushalt im Körper stört und ihn verschleimt.

Einige Krankheiten, wie HNO- und Mandelentzündungen werden durch Kuhmilch begünstigt.

 

Damit ich nicht ganz auf Schokolade verzichten muss, kaufe ich vegane Schokolade oder mache mir diese selbst.

 

Das Rezept ist wirklich einfach und geht sehr schnell.

 

 

Zutaten:

200g Kokosöl

50g Carob Pulver

2g Zimt

10g Kokosblütenzucker

1 Bogen Backpapier, Backblech

 

Zubereitung:

  1. Geschmolzenes Kokosöl in eine Schüssel geben und mit den restlichen Zutaten gut vermischen.

  2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die schokoartige Masse dünn aufstreichen.

  3. Das Backblech für 30min in den Kühlschrank geben.

  4. Die getrocknete vegane Schokolade in kleine Stücke brechen und genießen!

 

Die selbstgemachte Schokolade sollte immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Sie wird, selbst wenn man sie frisch aus dem Kühlschrank nimmt, schnell weich.

 

 

 

 

 

Mein Tipp: Wenn ihr gerne Nüsse, getrocknete Früchte oder Samen in eurer Schokolade habt, könnt ihr diese Zutaten einfach in den Teig geben.

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

© Copyright 2018 Daniela Zidek

IMPRESSUM    DATENSCHUTZERKLÄRUNG